LG Wuppertal
Laufgemeinschaft Wuppertal e.V.

26.06.2019 07:45 von Olzo #LGWK #RUW

Rund um Wuppertal 2019

Sonntag 23. Juni erster kleiner Start 6:00 Uhr und dann bei kletternder Hitze ein toller Tag 107km rund um Wupperal je Staffel 10 gelaufen mit sonnigem Finish am Beyenburger Stausee.
Am Ende fehlten dem ersten LG Team Super+ nur 5min auf den Gesamtsieg! Insg. waren 4-5 LG Teams dabei:
1. Remscheid 7:52
2. LG Super+ 7:57
3. LG Benzin 9:16
5. LH Hybrid 9:36
1. Frauen: LG Frauenpower Biodiesel 10:30
13. bei den Männern wurden LG W / Team Incredible in 11:49 - Christian und Markus, die zu zweit die ganze Strecke gelaufen sind.

Juni 2019 - - [ Kalender ]
10.06. Regionsmeisterschaften Hürden M-Gladbach
12.-14.06. Deutsche Senioren Leinefelde
15.06. Fuchslauf W-Vohwinkel (gesponsert)
15.06. Regionsmeisterschaften Langstr. Solingen
23.06. www.rund-um-wuppertal.de
30.06. NRW Meistersch. Senioren Kevelar
Juli 2019
11.07. LG Treffen 20:30 Atelier
17.06.2019 07:15 von MW #WK

Fuchslauf 2019 - LG-Starter erfolgreich

Der vom VSTV hervorragend organisierte Fuchslauf - auch als Vohwinkler Volkslauf bezeichnet - bietet zahlreiche Läufe im Westen Wuppertals an. Viele Bambini- und Kinderläufe (400, 800, 2.800m) schufen am Vormittag die Grundlage für zukünftige Mitglieder der LG. Mit den 3.000 m ging es dann bei den Senioren los. Hier waren Bilal Benjamin, Ben Lehmbach und Marc Walter am Start. Es siegten mit einem gemeinsamen Zieleinlauf Ben und Marc (mit 0,6 Sekunden Vorsprung von Ben). Bilal folgte kurz danach mit einem stattlichen Zielsprint.

Die 6.000 m vertrat unser neues Mitglied Veronika Simon und lief bei den Damen glatt auf den ersten Platz.

Bei den 9.000 m waren dann Julian Eichhorst und erneut Marc Walter unter den Teilnehmern. Julian wurde dabei Altersklassensieger, Marc holte sich den Gesamtsieg mit 35:40 min.

Fazit: Ein schöner Lauf im Osterholz mit einem durchaus anspruchsvollen Profil und guter Verpflegung, den man für nächstes Jahr weiter empfehlen kann.

05.05.2019 19:25 von CM #WK #NRW

NRW Langstreckenmeisterschaften 4. Mai

Am 04. Mai gab es in Neuss die NRW Langstreckenmeisterschaften. Bei windigem und nassen Aprilwetter trafen sich viele bekannte Gesichter aus NRW für die 5000 Meter auf der Bahn. Da es taggleich den WHEW Lauf in Wuppertal gab, war ich einzige LG-Teilnehmerin. Das Ziel deutsche Quali stand im Vordergrund, so gab es die ersten Kilometer eher ein vorsichtiges Rennen mit einem flotten Endspurt, um dann sicher in 20:30 die Norm (20:35) trotz der sehr windigen Runden zu erreichen. Darüber hinaus reichte dies noch zu Platz 3.

05.05.2019 12:45 von JZ/OS #WK

Erfolgreiche LG Läufer beim diesjährigen WHEW

Bei winterlichen Temperaturen auf der Nordbahntrasse kam die LG Wuppertal beim 5 km Lauf mit viele Teilnehmern untern die vordern Plätze.

Marc Walter und Julian Eichhorst bestritten die 10 Km mit einem super Ergebnis
10 km
2.	1.	M45	Marc Walter		LG Wuppertal	0:35:31	 
8.	3.	MHK	Julian Eichhorst	LG Wuppertal	0:41:37	 

5 km
2.	1.	M50	Francesco Gionfriddo		 	0:18:49	 
3.	1.	M45	Oliver Pütz		LG Wuppertal	0:19:28	 
4.	2.	M50	Pietros Arei		LG Wuppertal	0:20:08	 
9.	1.	M55	Andreas Pakmohr		Lg Wuppertal	0:20:44	 
12.	4.	M50	Paulos Arey		WUPPERRUNNER	0:21:06	 
13.	2.	M45	Andreas Gehla		LG Wuppertal	0:21:13	 
16.	3.	M35	Bilal Benj. Abu-Zaghla	LG Wuppertal	0:22:04	 
ausserdem in Staffeln gefunden:

in 2. Team Augustiner-Prost 7:50:33 Christian Zabel (25km 1:54:31)
in 3. RockStore-Wuppertal 8:46:23 Christina Schwebinghaus (24,7km 2:12:37) und Veronika Simon (22,5km 1:59:13)

alle Ergebnisse


02.05.2019 06:20 von BL #WK #Regio

4x Gold für 4 Staffeln der LG bei den Regionalen Staffelmeisterschaften der LVN-Region Mitte


Wuppertal, 1. Mai 2019, Sportplatz Oberbergische Strasse, Wetter: toll

3 Staffeln über 3x1000m sollten es sein. Und damit Rekordbeteiligung der LG bei einer Bahn-Meisterschaft, denn 9 Läufer gingen an den Start.

Unsere schnellste Staffel überraschte heute mit dem kurzfristig eingesprungenen Marc Walter. Er hämmerte gleich mal eine 2:56min in den roten, weichen Asphalt. Mit Axel Richert (3:03) und Benjamin Lehmbach (2:48) gab es eine klasse Endzeit von 8:48min.

Ein absolut gelungenes Debüt gab unsere M50 Staffel. Andreas Joswig brachte die Jungs mit 3:04min ordentlich auf Kurs. Marc Nowakowski (3:13) und Neuzugang Francesco Gionfriddo (3:11) folgten ebenfalls mit starken Leistungen. In dieser Formation wäre sogar eine DM-Medaille denkbar.

Eine weitere gemischte Staffel (bezogen auf die Altersklassen: M40-M55-M35) ging für die LG an den Start. Frontmann Christian Zabel kam mit 3:21min gut ins Rennen. Die Staffel komplettierten Andreas Pakmohr und Bilial B. Abu Zaghla.

Tolle Stimmung durchweg bei allen Staffeln und warme Temperaturen verführten unsere Jungs noch dazu kurzerhand über 4x400m an den Start zu gehen. Die erhoffte 4min-Grenze wurde aber leider mit 4:03min verfehlt. Starke Zeit hier von Axel Richert mit 57s aus dem Startblock.

3x1000m
1. M30 LG Wuppertal 1 8:48.29
Walter, Marc (1974); Richert, Axel (1986); Lehmbach, Benjamin (1980)

1. M50 LG Wuppertal 1 9:30.33
Joswig, Andreas (1965); Nowakowski, Marc (1967); Gionfriddo, Francesco (1969)

1. M35 LG Wuppertal 1 10:47.28
Zabel, Christian (1975); Pakmohr, Andreas (1960); Abu Zaghla, Bilal-Benjamin (1981)

4x400m
1. M30 LG Wuppertal 1 4:03.76
Richert, Axel (1986); Lehmbach, Benjamin (1980); Nowakowski, Marc (1967); Gionfriddo, Francesco (1969)

Ergebnis-link:
https://www.laportal.net/Competitions/Details/1624


mehr LG Fotos: Google Drive

03.03.2019 19:30 von BL #WK #DM

Deutsche Hallen-Meisterschaften der Senioren 2019


Halle an der Salle, 2./3. März 2019
Riesen Überraschung: Mertens wird Vizemeisterin
Lehmbach: neuer LG Rekord reicht "nur" für Platz 4

Damit hatte wohl keiner gerechnet. Corinna am aller wenigsten. Mit der 7. schnellsten Meldezeit reiste sie an und gewann Silber über die 800m. Eine riesen Überraschung, die Corinna noch immer den Kopfschütteln lässt. Das Rennen begann mit nur 4 Teilnehmerinnen. Corinna setzte alles auf eine Karte und schlug direkt ein scharfes Tempo ein. Es sah so aus als würde es ein Kampf um Silber. Platz 1 bereits weit enteilt, Platz 4 mit viel Abstand dahinter. Eine Medaille so gut wie sicher. Im langen Spurt musste Corinna aber dann doch ihre Verfolgerin vorbei lassen und freute sich über die Bronzemedaille. Bei der Siegerehrung gab es dann aber Silber. Die schnellste des 800m Laufes wurde wegen Innenbahnübertretung disqualifiziert. Die LG gratuliert Corinna zu Ihrem bisher größten sportlichen Erfolg. Die 3000m am selben Abend nahm Corinna dann noch als flottes Auslaufen mit.

Am zweiten Wettkampf Tag gab es dann noch ein tolles Ergebnis. Benjamin Lehmbach schraubte erneut den 400m Vereinsrekord um eine Zehntel nach unten. "Nachdem die 800m zwar schon ganz gut liefen [Video], aber der 6. Platz hier noch nicht so richtig befriedigend war wollte ich unbedingt meine Meldezeit bestätigen oder unterbieten". Und das gelang. Im zweiten Zeitendlauf kurz auf Platz 3 zurückgefallen konnte er 60m vor Schluss - unter treibenden Rufen "Komm Ben, den holst du noch!" - den Spiess umdrehen und zog auf Platz 2 vor. Im Gesamteinlauf reichte das für einen tollen 4. Platz und war ganz nebenbei LG Rekord.

Im gleichen Wettkampf, den 400m der M35, durfte Samuel Ebner erste DM Erfahrung sammeln. Nach langer Pause, bewies er das man sich auch mit Alternativtraining ganz gut fit halten kann. In einem taktisch sehr cleveren Rennen reichten 56,2sek für den Gesamt 7. Platz. Damit kam er schon wieder sehr nah an seine Qualizeit von 55,7sek heran.

 800m W45 	2. Mertens, Corinna	2:43,30 min. 	
 400m M35 	4. Lehmbach, Benjamin 	55,28 sec.
 800m M35	6. Lehmbach, Benjamin 	2:07,59 min. 
3000m W45	7. Mertens, Corinna	12:16,16 min. 
 400m M35 	7. Ebner, Samuel	56,20 sec. 		
alle Ergebnisse: http://www.dlv-xml.de/Storage/EventFiles/19L00000001605103/1899092.htm

04.02.2019 08:45 von Olzo #WK

400m Rekord geknackt! - Hallensportfest Dortmund 03.02.2019

Vor vier Wochen hatte er noch mächtig gewackelt. Heute war er fällig. Benjamin Lehmbach verbesserte in Dortmund bei starken Teilnehmerfeldern den 400m Vereinsrekord (bisher 55,53s - 2015). Und dabei war das ganze eigentlich nur als Trainingsläufchen gedacht. Die Vereinskollegen anfeuern und beim Versuch noch die DM-Norm zu schaffen unterstützen und selbst den Lauf nicht allzu ernst nehmen.
Der Plan war relativ simple. Einfach die erste Runde Vollgas und dann mal sehen wie lange der Akku am Leben bleibt. Die erste Runde war in einer hohen 26 und ab da wurde es dann auch schon schwer. Doch die Uhr blieb bereits bei 55,44sek stehen. Und das auf der nicht allzu leichten Bahn 2. Damit wäre sogar eine Medaille bei der Hallen-DM in vier Wochen nicht ausgeschlossen.

Corinna Mertens lief die 800m in 2:47min um sich Tempohärte für die Hallen-DM zu holen. Hier wird Sie über 3000m an den Start gehen. Die Qualis 800m und 3000m hat sie bereits alle sicher.

Mit der Brechstange versuchte es heute Marc Nowakowski über die 800m. Mal was anderes probieren. Die ersten 600m waren sehr stark. Aber Ende reichten die Kräfte nicht. Die Uhr blieb wieder genau bei 2:24min stehen, wie drei Wochen zuvor. Die Hallen-DM darf er somit leider nicht mitlaufen. Aber der Sommer kommt bestimmt und sein Trainer plant bereits seine DM-Teilnahme (DM-Norm 800m 2:21min, 1500m 4:51min)
400m 	9. Männer	Lehmbach Benjamin 1980		55,44
800m	7. Frauen	Mertens Corinna 1970		2:47,03
800m	13. Männer	Nowakowski Marc 1967		2:24,66
alle Ergebnisse: https://www.dortmunder-leichtathletik.de/storage/resultsets/halle/Ergebnisste%20Hallensportfest%20B%20Teutonia%20Lanstrop%2003.20.2019.pdf

14.01.2019 08:50 von Ben #WK #NRW

Mertens holt ihren ersten Titel - Lehmbach wird Vizemeister

NRW Meisterschaften Senioren, Halle am 12.01.2019 in Düsseldorf


- von Benjamin Lehmbach

Eigentlich sollte es "nur" Deutsche Quali werden.
"Die 3000m noch irgendwie unter 12:00min laufen" das war der Plan von Corinna. Hat ja auch geklappt. Und wie! Das Rennen lief super. Die Zwischenzeiten passten alle. Die ärgste Konkurrentin gleich auf. Ein Kopf an Kopf Rennen, das am Ende Corinna für sich entschied. Die vielen 800m Rennen haben sie stark gemacht. Die Endzeit von 11:49min kann sich sehen lassen. Deutlich unter der geforderten DM-Nom von 12:00min. Damit ist die Teilnahme an der Senioren DM in Halle im März nun sicher.

Im 800m Rennen der M35er traf ich dann auf zwei der besten deutschen Mittelstreckler. Manuel Böhringer, amtierender Deutscher Hallenmeister 400m und Patrick Windoffer, doppel Westfalenmeister 800 & 1500m. Es wurde ein klassisches Bummelrennen bei dem der Endspurt entscheiden sollte. Manuel zog bei 600m den Spurt an, ich erst bei 700m. Patrick konnte am Ende weder die 30er Schlussrunde von Manuel, noch die 31er Schlussrunde von mir mitgehen. Manuel kam mit 2:06min ins Ziel, ich folgte, glücklich über Silber, zwei Sekunden später.

Das ganze Rennen, kurz verfügbar auf Dropbox: https://www.dropbox.com/s/yt34cbdolf9p2b6/NRWi_2019-800m-M35.mp4?dl=0

Weitere Platzierungen:
Andreas Joswig war mit 10:21min über 3000m schon wieder sehr stark und belegte Platz 5 in der M50.
Marc Nowakowski konnte seine 800m Zeit im Rennen der M50er um eine Sekunde steigern und landete mit 2:24min auf Platz 7.
Auf Platz 5 kommt Markus Gunst bei seinem 800m Debüt und sammelt mit 2:41min erstmals Erfahrung auf der Mittelstrecke.

3000m W45
1. Mertens Corinna		11:49,28

800m M35
2. Lehmbach Benjamin 		2:08,30

3000m M50
5. Joswig Andreas		10:21,67

800m M45
5. Gunst Markus			2:41,84

800m M50
7. Nowakowski Marc		2:24,45
https://lvnordrhein.de/content/3-wettkaempfe/2-wettkampfkalender/2-2019/20190112-offene-nrw-senioren-hallenmeisterschaften/nrw-sen-halle-ergebnisse.pdf

09.01.2019 17:55 von Marc #WK

Anstrengender Jahresausklang

Zwei tapfere Männer der LG nahmen am 15. Remscheider Sylvesterlauf teil, Pietros Arey und Marc Walter. Bei bergisch-usseligem Wetter mussten 14 Kiometer vom Reinshagener Stadion runter zur Wupper und unter die Müngstener hindurch gelaufen werden. Nach sieben Kilometern war der Wendepunkt erreicht und am Ende musste alles wieder durch Matsch und Nieselregen zurück gelaufen werden. Insbesondere der Schlussanstieg ist qualvoll aber ein schöner Laufschlusspunkt im Jahr.

Sieger bei den Männern war (wie immer) der Remscheider Daniel Schmidt, bei den insgesamt sehr starken Frauen konnte die Wuppertalerin Katharina Urbainczyk den zweiten Platz erobern.

Pietros Arei in 1:03:17,8 (insg. 21.) und Marc Walter in 54:48,3 (6.) liefen ebenfalls starke Zeiten.

07.01.2019 07:00 von Ben #WK #Regio

Sensationeller Saisonstart!

4x Gold und 1x Vereinsrekord bei den LVN-Regionshallenmeisterschaften- Mitte am 06.01.2019 in Düsseldorf

von Benjamin Lehmbach
Einen tollen Start ins Jahr 2019 konnte heute unser Team verzeichnen. Mit drei Einzeltiteln und einmal Staffelgold präsentierte sich die LG schon früh im Jahr in Bestform. Zwei Vereinsrekorde wackelten heute (200m und 400m) und einer anderer wurde ganz neu aufgestellt (4x200m).

Aber von vorne. Zum Auftakt gab es die Königsdisziplin. Und das war aus LG Sicht schon ein Hammer... mehr lesen

18.11.2018 10:00 von Ben #WK

Starke Beteiligung beim LCW Crosslauf Rund um den Freudenberg

Mit 13 Einzelstartern schlug die LG - so stark besetzt wie nie zuvor - bei der LCW-Veranstaltung auf. Die Sonne gab alles, um diesen Tag zu einem vollen Erfolg zu machen.

Gerade beim anspruchsvollen 6,3km Crosslauf trauten sich heute einige mehr heran als noch in den Jahren zuvor. Trotz einem starken Teilnehmer Feld (Team von Bayer 04 Leverkusen und Einzelstartern aus Aachen, Düsseldorf, Essen, Remscheid) belegten unsere Jungs völlig überraschend gleich mal 4 der ersten 6 Plätze.

Woran lag das? Da war zum einen Marc Walter, der vorher wenig durchklingen ließ ob mit ihm wieder zu rechnen sei. Er schaffte den Kurs klar unter 4min/km-Schnitt (6. in 24:42). Einen super Einstand gab zudem auch unser Neuzugang Samuel Ebner (5. in 24:23). Dann war da noch Daniel Buss, der erst gar nicht kommen wollte und erst seit kurzem wieder ins Training eingestiegen ist (4. in 23:41). Unser schnellster war schliesslich Benjamin Lehmbach (3. in 23:34). Zusammen mit Daniel und Samuel bildeten die drei das stärkste Team des Tages, holten den Bergischen Schmied und ließen das Jugend Team (Jg. 2000-2002) des Bayer 04 Leverkusen gleich 3 Minuten hinter sich.

Eine Überraschung war auch unser zweites Männer Team. Mit Marc Walter, Andreas Joswig und Marc Nowakowski holten sie Platz 3 und waren nur 1:41min hinter den Leverkusenern.

Schnellster aus LG-Sicht beim 9,8km Waldlauf war Oliver Pütz (7. in 40:35) knapp vor Paulos Arey (8. in 40:44). Die beste Platzierung fuhr Andreas Pakmohr ein. Er gewann die M55 (12. in 42:11)

Die schnellste Einzelrunde des Tages sicherte sich Benjamin Lehmbach mit 6:55min beim Staffellauf (Waldlauf 1,96km) knapp vor dem Remscheider Matteo Carnielo (6:57min).

Ergebnisse:
6,3km Crosslauf
3.	Benjamin Lehmbach	3. M 20 +	0:23:34
4.	Daniel Buss		4. M 20 +	0:23:41	 
5.	Samuel Ebner		5. M 20 +	0:24:23	 
6.	Marc Walter		1. M 40 +	0:24:39	 
11.	Andreas Joswig		1. M 50 +	0:25:10	 
19.	Marco Nowakowski	2. M 50 +	0:27:08	 
31.	Frank Ewoldt		7. M 50 +	0:32:49	 
33.	Michael Garweg		8. M 40 +	0:37:06	 
36.	Bilal B. Abu-Zeghla	9. M 20 +	0:38:45	 

9,8km Waldlauf
7.	Oliver Pütz		2. M 45	0:40:35
8.	Paulos Arey		3. M 45	0:40:44
12.	Andreas Pakmohr		1. M 55	0:42:11
15.	Christian Zabel		2. M 40	0:42:51
unsere grosse Bildergalerie
LC Wuppertal | alle Ergebnisse

28.10.2018 19:15 von Olzo #WK #bilder

Röntgenlauf 28. Oktober 2018

Es war kalt. Und es waren viele LG-ler am Start! Und fast noch mehr LG Zuschauer am Rand :-)
Ergebnisse 10km Waldlauf
Platz 	(AK) 	Name 	   			AK 	Verein 	   	Brutto 	   	Netto
7 	(7) 	Joswig, Andreas 		MHK 	LG Wuppertal 	00:40:01 	00:40:01
1 	(1) 	Mertens, Corinna 		WHK 	LG Wuppertal 	00:46:46 	00:46:46
32 	(32) 	Abu-Zaghla, Bilal Benjamin 	MHK 	LG Wuppertal 	00:50:21 	00:50:21

Ergebnisse Halbmarathon
Platz 	(AK) 	Name 	   		AK 	Verein 	   	Brutto 	   	Netto
7 	(5) 	Buß, Daniel 		M30 	LG Wuppertal 	01:24:21 	01:24:21
14 	(2) 	Pütz, Oliver 		M45 	LG Wuppertal 	01:30:00 	01:29:59
248 	(39) 	Meier, Dirk 		M50 	LG Wuppertal 	01:55:49 	01:55:27
14 	(2) 	Richter, Désirée 	W35 	LG Wuppertal 	01:47:36 	01:47:19
412 	(72) 	Hasenclever, Holger 	M45 	LG Wuppertal 	02:05:39 	02:04:39
573 	(68) 	Trabitzsch, Mathias 	M55 	LG Wuppertal 	02:22:11 	02:20:47

7 	(5) 	LG Wuppertal 		HM Staffel		05:26:54 	05:25:45
		Sascha Hoter 					01:46:27
		Andreas Gehla 					01:51:45
		Jochen von Köller				01:47:32

Ergebnisse Marathon und Ultramarathon 63,3km

Platz 	(AK) 	Name 	   		AK 	Verein 	   	Brutto 	   	Netto
12 	(2) 	Sondhauß, David 	M40 	LG Wuppertal 	03:33:40 	03:33:38
38 	(3) 	Hultsch, Christina 	W35 	LG Wuppertal 	07:37:31 	07:36:31

Fotos: JürgenZ und AndreasG

06.11.2018 23:00 von Olzo #WK

Frankfurt Marathon 28. Okt 2018

Christian Zabel bewältigt den Marathon in neuer Bestzeit 03:21:09 min (6s schneller als in 5J in Barcelona!)
» Leider starker Wind beim Race Day in Frankfurt😩«

18.10.2018 13:00 von CM #WK #DM

NRW 10km-Straßenlaufmeisterschaften in Steinhagen (Westfalen)

Am Samstag 13.Oktober ging es auf die Reise nach Steinhagen mit gemütlichem Stop auf Hin und Rückweg bei Jörn Wohlgezogen-Wiemann in Rheda , das auf der 150 km entfernten Strecke lag . So kamen wir ( Ben Lehmbach, Corinna Mertens , Jörn Wohlgezogen-Wiemann -alle LG- und Felicitas Vielhaber - Tusem Essen -) recht entspannt am überschaubaren Wettkampfort an.
Nach einem Fehlstart ging es los, auf den ersten 2 km für die weiter hinten gestarteten Läufer ein Spiessroutenlauf, da die Strecke nicht gerade für die hohe und flotte Teilnehmerzahl ausgerichtet war.
Bei 28 Grad praller Sonne und heftigen Windböen waren die Bedingungen für einen Mitte Oktober Lauf nur mässig und so kämpften wir um jeden Kilometer .
Im Ziel nach einigen Minuten Pause und gutem support von Jörn, der nicht teilnehmen wollte :-)), gab es dann eine straff organisierte Siegerehrung mit Gold für Felictas Vielhaber in der W35, Silber für Corinna Mertens in der W45 und einen knappen 4. Platz für Ben Lehmbach in der M35, der den 3. Platz nur um 3 Sekunden verpasste, jedoch mit einer 36:52 ein starkes Ergebnis ablieferte.

Ergebnisse unter https://www.flvwdialog.de/info.php?id=14133

16.10.2018 13:30 von AndreasG #WK

Die LG Wuppertal beim Geländelauf des Ski Club Cronenberg

Auf einem Teil der Donnerstags-Trainingsstrecke der LG Wuppertal an der Oberbergischen Straße bzw. im Kothener Busch veranstaltete der Ski Club Cronenberg seinen 65. Geländelauf am 14.Oktober 2018. Mit 256 Höhenmetern muss dieser Lauf über 10km in nichts dem Zuckerspiel (270 Höhenmetern) im Burgholz nachstehen. Aus diesem Grund ist es leider nicht zu verstehen, dass sich hier nur eine kleine Schar von Läufern versammelt hat. Drei von diesen Läufern kamen in diesem Jahr von der LG Wuppertal: Oliver Pütz, Rolf Baaske und Andreas Gehla trauten sich an die 2 Runden über je 5 km heran. Mit dabei u.a. auch der Oberbürgermeister Andreas Mucke und der Top-Läufer Frank Holz.

Nach dem Start geht es sofort berghoch und man darf gleich mal ein wenig durchatmen. Nach einer etwas längeren fast ebenen Strecke geht es über einen Weg mit großen Steinen, welche doch ein wenig bremsen, länger bergab. Am Ende des Weges geht es wieder auf einen normalen Trail durch den schönen Kothener Busch, bevor der Berg rief. Knapp einen Kilometer steil bergauf zehren an den Kräften. Oben angekommen geht es nochmal etwas hügelig weiter bevor es dann bergab zum Sportplatz an der Oberbergischen Straße ging. Gewendet auf der Zielgeraden ging es dann auf die zweite Runde. Am Ende gewann Rolf Baaske in seiner Altersklasse mit 50:41min und Oliver Pütz (mit 44:56min) und Andreas Gehla (49:24min) mussten sich nur Frank Holz geschlagen geben. Ein toller Erfolg für die LG Wuppertal.

12.10.2018 07:49 von Olzo #LGWK #LGVM

5. Vereinsmeisterschaften 11. Okt 2018

Dieses Jahr wurden erstmal 2.000m gelaufen, und wie immer mussten alle vorher ihre Endzeit tippen, die Uhr abgeben und ohne Zeit laufen. Am Ende hatten wir eine Gold- und zwei Silber-Medaillen zu vergeben und alle viel Spaß gehabt!
1. Ben +4s
2. Corinna -5s
2. Daniel +5s
4. Axel +7s
5. Bilal -9s
6. Samuel -16s
7. Harald +17s
8. Andreas -24s
9. Sascha -42s
10. Oli -50s
11. Frank -1:15s
12. Jürgen -2:00s
Es wurden Zeiten zwischen 7:02 und 12:14 gelaufen. Trotz der Jahreszeit waren abends noch milde Temperaturen.
Alle LG Vereinsmeister: #LGVM

04.10.2018 14:45 von Olzo #WK

Hitdorf 5-50 km Lauf


Erfolgreicher Feiertag
Christian Zabel berichtet: »Schöne kleine Veranstaltung in Leverkusen - Hitdorf. Schöner Rundkurs ( 5 km) mit unterschiedlichen Untergründen( Schotter, Asphalt , Waldboden und Wiese) Pro Runde eine Steigung. Mit meiner Zeit von 42:56 wurde Ich Sieger des 10 km Laufs.«

01.10.2018 08:50 von Ben #WK #bericht

Deutschlandstaffel 2018. Von Sylt bis zur Zugspitze. 1200km in unter 100 Stunden

[Update 3.10. Teil 2 s.u.]
Montag 17.09. 5:30h, alles dunkel, alles schläft, 13°C, eine steife Brise weht. Alles schläft? Nein, eine kleine 17 köpfige Gruppe, zum Teil aus dem Bergischen macht sich vom Zwischenlager bei Husum auf zum Ellenbogen, dem geographisch nördlichsten Punkt Deutschlands auf der Insel Sylt. In den nächsten 5 Tagen gilt es 1230km zu bewältigen. Nonstop. Einer läuft immer. Unter den Wahnsinnigen auch drei LG Athleten, Corinna Mertens, Sascha Hoter und Benjamin Lehmbach (das bin ich).

8:45h Start am Ellenbogen in südlicher Richtung. Wir sind hier vom Breitengrad her schon auf Höhe von Dänemark. Die ersten 1,3km werden gemeinsam am Strand gelaufen (s. Foto)

mehr lesen to be continued...


02.09.2018 13:00 von Ben #WK #bericht

31.08.2018 6. Wuppertaler Zoo Berglauf


Sieg mit 2er Staffel um Benjamin Lehmbach


» Zoo Wuppertal. 18:30h. Gemeinsamer Start für Einzelstarter, 2er Teams und 4er Teams. Stimmung top. Manche verkleidet, andere nicht. Strecke 9km oder 4x 2,25km oder 2x 2x 2,25km.
Mittendrin Michele und ich als 2er Team am Start. Mit Michele Maurice Ihe aus Essen hatte ich bereits dieses Jahr den Mannschaftssieg beim berühmten Mitternachtslauf in Kröv geholt. Es gab da heute eigentlich nur ein Ziel:
Den Lauf gewinnen und die exklusive Zoo-Führung mit unserem laufenden Zoodirektor Arne Lawrence zu sichern. Nebenbei, Arne mischte sich auch unter das Laufvolk und war sogar ziemlich flott unterwegs, zusammen mit seinem Sohn Vito.
Die weiteren Cracks am Start: Roman Schulte-Zurhausen und Inga Hundeborn. Zumindest Inga dürfte in unseren Kreisen sehr bekannt sein. Auch Andreas Gensler ließ sich blicken. Andreas werden hier sicherlich auch noch einige kennen. Er spielte mal für den WSV und war U20-Nationalspieler.

Startschuss! mehr lesen

https://my5.raceresult.com/91632/registration?lang=de

01.09.2018 19:00 von Ben #WK

Bergisch Gladbach 30. August 2018


Sieg in der Serienwertung und weitere DM-Normen


»Am 3. und letzten Tag der Bahnserie in Bergisch Gladbach konnten Corinna und ich den 1500m Lauf mit dem Altersklassen Sieg in der Serienwertung abschliessen.
Für die insgesamt 3300m (800+1000+1500m) benötigte Corinna 11:56min - 4. Gesamt und ich 9:32min - 7. Gesamt.
Am 1. Tag verpasste Corinna in Ihrem 800m Debüt nur denkbar knapp die geforderte DM-Norm. 2:45,74 bedeutete diese Norm um weniger als 1 Sekunde verfehlt zu haben. Hier war aber noch etwas Luft nach oben.
Anders am 2. Tag beim 1000m Lauf. Hier ging sie sehr mutig an und war bei der 800m Marke nicht mal 2 Sekunden langsamer als 1 Woche zuvor. Die letzten 200m hieß es dann Zähne zusammen beißen und die Laktatwerte schossen in schwindeleregende Höhen. Die Endzeit von 3:32min beudeten für den Moment 2. Platz in der Dt. Bestenliste (W45). Allerdings werden die 1000m nicht ganz so oft angeboten und gelaufen.
Auch die 1500m am 3. Tag waren stark und die 5:38min bedeuteten klare Bestätigung der DM-Norm.
Ich selbst konnte am 1. Tag die DM-Norm über die 800m mit 2:11,1 zwar nochmal klar bestätigen, war aber völlig unzufrieden, da ich dieses Jahr doch schon 3 Sekunden schneller gelaufen war.
Die 1000m am 2. Tag waren dann wirklich besser. Bis 700m noch recht verhalten (800m Durchgang: 2:19) ging es dann in den langen Schlussspurt. 2:51min freuten mich sehr und bedeuten auch für den Moment erstmal 3. Platz in der Dt. Bestenliste (M35).
Für die 1500m am letzten Tag stand die Mission: "DM-Norm laufen" (4:32). Die 1000m Durchgangszeit von 3:02min war ein Hauch zu langsam. Ich traute mich aber an den langen 500m-Schlussspurt heran und wurde mit einer 4:30min belohnt. Damit stehen jetzt drei DM-Qualis für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im nächsten Jahr: 400, 800 und 1500m.«
- Ben Lehmbach

Ergebnisse:
Corinna Mertens LG Wuppertal Frauen Mittelstrecke 800m: 2:45.74 1000m: 3:32.02 1500m: 5:38.92
Benjamin Lehmbach LG Wuppertal Männer Mittelstrecke 800m: 2:11.08 1000m: 2:51.01 1500m: 4:30.06
http://www.karlfleschen.de/fpdf/wkser?va=37




28.08.2018 13:45 von Ben #WK #bericht

Streckenrekord beim 13. Kemnader Burglauf


Laufbericht von Ben Lehmbach

Vorbereitung und Planung
Am Samstag stand eigentlich ein kurzer Tempolauf auf dem Programm. Durch Zufall landete ich aber bei Andreas Menz Moderationsterminplanung und entdeckte das er Morgen ganz nah bei mir vor der Haustür einen Lauf moderieren wird. Wasn Ding! Dabei hatte ich vom Kemnader Burglauf noch nie etwas gehört. Also kurz umgeplant: Heute, Samstag Füße stillhalten, morgen Sonntag flotter TDL (Tempodauerlauf).
mehr lesen

11.08.2018 10:35 von GM #Schwimmen

Halbmarathon in Weltrekordzeit

Jürgen Zilian führt aktuell die Bestenliste der Fehmarn-Beltquerung für Flossenschwimmer/innen seit dem 9.08.2018 an. Seine Schwimmzeit von 5:41h wird auch bald im Guinnessbuch der Rekorde zu finden sein.

Bei optimalen Wassertemperaturen von 21C startete er vor dem Sonnenaufgang am Strand in Puttgarden. Sein Trainer Wolfgang Scheel, sein Sohn Daniel und Mathias Trabitzsch unterstützten ihn auf dem Begleitboot seiner Solo-Beltquerung mit Getränken und Anfeuerungen.

Wikipedia: Beltquerung

mehr: 2018 · 2017 · 2016 · 2015 · 2014 · 2013 · 2012 · 2011 ·