LG Wuppertal
Laufgemeinschaft Wuppertal e.V.

#WM

04.11.2019 06:55 von JZ #WK #WM

WM- Bronze für Sandra Sons im Ultramarathon

Sandra Sons von der LG Wuppertal gewann mit dem Frauenteam der Deutschen Nationalmannschaft im Ultramarathon die Bronze Medaille bei der 24h-WM im südfranzösischen Albi.
Aufgrund ihrer hervorragenden Laufleistungen in den letzten Jahren wurde sie in diesem Jahr wieder in die Ultramarathon Nationalmannschaft der Frauen berufen.

Für die Weltmeisterschaft 2019 trainierte sie in den letzten Monaten öfters lange Einheiten auf der Trasse geübt (mehrere 60km-Läufe, auch mal zwei in einer Woche), mehrere "Doppeldecker" an den Wochenenden (50 + 50 oder 60 + 40), bis zu 160 Gesamtkilometern in der Woche). Mehr lässt der Beruf auch nicht zu. Dieser enorme Trainingsaufwand für die 49jährige hat sich gelohnt: sie schaffte 194,954 km in 24 Stunden und belegte mit dem Frauenteam Platz 3.
Sandra war mit ihren Leistung nicht ganz zufrieden,sie musste gezwungener massen Gehpausen einlegen , da sie immer wieder körperliche Probleme hatte.
Sie hatte sich vorgenommen ihre eigene Bestzeit von 2017 zu knacken.
Da lief sie 215,053 km in 24 Stunden in Belfast bei der WM 2017 und hatte ihre Quali für nominiert für WM in Albi 2019 erreicht.
Bei der Ultramarathon WM in Albi am 26/27.10.2019 starteten 45 Nationen mit 153 Frauen und 210 Männer.
Die Witterungsbedingungen waren in diesem Jahr für die Läuferinnen und Läufer sehr anstrengend.
Während es tagsüber bis 24 Grad sehr warm wurde, wehte nachts bei 10 Grad kühler Wind.


09.03.2018 08:30 von Olzo #WM

Sportmeister-Ehrung Stadt Wuppertal

Am Mittwoch den 7. März zeichnet die Stadt Wuppertal, in Person von Oberbürgermeister Andreas Mucke, feierlich Sportler für ihre nationalen und internationalen Erfolge im vergangenen Jahr 2017 aus. Mit dabei von der LG Wuppertal: Sandra Sons für ihre Bronze Medaille mit dem Team bei der 24h Weltmeisterschaft in Belfast!
Artikel 24h WM
Sportmeister-Ehrung 2017
Sportmeister-Ehrung 2016

Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Odette Karbach, 1 Foto JZ - danke!


17.07.2017 10:00 von Olzo #WM

24-Stunden-Weltmeisterschaft Belfast 2017 - Team-Bronze für Sandra Sons!


Dr. Norbert Madry, Sportwart und DLV-Ultramarathonberater bei der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V., war vor Ort und berichtet:
»Sandra Sons belegte nach vorläufigem Ergebnis Rang 31 von 131 gestarteten Frauen aus fast 40 Ländern der Welt und erzielte mit 213,401 km eine neue PB im 24h-Lauf - bisher standen für Sandra 209,941 km zu Buche, die sie bei der EM im 24h-Lauf letztes Jahr in Albi/Frankreich erlaufen hatte.

Möglicherweise wird ihre WM-Leistung noch um 1,652 km erhöht - das war die Länge der Runde beim WM-Parcours in Belfast. Bei dieser 12. IAU-WM im 24h-Lauf gab es nämlich erstmals massive Probleme bei der korrekten Erfassung der Runden: bei mindestens 20 Athleten liegt der Verdacht nahe, dass nach etwa 16 Rennstunden der Chip kein Signal ausgelöst hat und ihnen somit 1 Runde fehlt...Und noch heute, fast 2 Wochen nach dem Wettkampf, gibt es noch keine offizielle endgültige Liste. Ein Blamage für den Veranstalter und eine "technische" Beschädigung der Trenddisziplin Ultralaufen. Um so bemerkenswerter, dass Sandra sich dadurch nicht hat irritieren lassen und ihr Rennen bis etwa 22h sehr gleichmässig gestaltet hat. Sie war bis ca. 45 min vor Rennende die drittbeste deutsche Frau, wurde aber dann von ihrer Teamkameradin und gelegentlichen Trainingspartnerin Sigrid Hoffmann überholt.

Dennoch hat Sandra im Teamwettbewerb verdient mit ihren anderen 5 Teamkolleginnen WM-Bronze geholt. Ihre Konstanz war ein ganz wichtiger Faktor, um gegen die Schwedinnen in den letzten 6 Rennstunden noch mehr als 26 km Rückstand aufzuholen. In Albi wurde EM-Bronze mit Sandra als drittbester deutscher Frau nur knapp gegen die Französinnen verpasst. Bei ihrem zweiten Einsatz im DLV-Nationalteam zum zweiten Mal PB erzielt zu haben, ist aller Ehren wert. Schön, dass mit der Team-Medaille auch was Vorzeigbares herauskam. Und vielleicht auch nicht uninteressant: Sandra wird in der Jahresbestenliste auch mit ihrer unkorrigierten km-Leistung wieder unter die besten 50 der Welt kommen (2016 war sie am Ende auf Rang 44)«.

Mehr Hintergrund-Infos
Laufreport 24h-WM
leichtathletik.de 24 Stunden WM


24.10.2016 20:30 von Olzo #WK #WM

Ludwig Aigner bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Australien

Daumendrücken am Mittwoch Donnerstag, 9:40 Uhr deutscher Zeit! Ludwig Eigner (LG) startet am 26.10.2016 in Pearth bei den Leichtathletik Weltmeisterschaften der Senioren. In seiner Altersklasse M35 bei dem 800m-Lauf ist er der einzige deutsche Vertreter. Jürgen Zilian, vom LG -Vorstand, der schon vor 10 Jahren an Europa-und Weltmeisterschaften teilgenommen hat, weiss dass die Konkurrenz gerade in dieser Altersklasse sehr groß ist und freut sich sehr, dass die LG Wuppertal in den nächsten Tagen auf internationalen Laufbahnen vertreten ist.

www.perth2016.com

[Update 31.10.]
Ludwig schlug sich tapfer und lief in seinem Vorlauf eine 2:12 - neben Spaniern, Australiern, Kandiern u.v.a. internationalen Teilnehmern. Eine einmalige Erfahrung! Ein Video gibt es auch, ab 7:08:43 hier im Stream