22.07.-06.08.2006
Startseite | Impressum | Login  
        Streckenliste | Planungs-Wiki | Forum | Anmeldung | Logbuch | Archiv 2004
aktuell: 11.12.2018 19:05 - Ziel erreicht!
alles Neueste
anonyme Logbuchiker
bereits hinter dir
05 ab Parkentin 7.5km
05 ab Heiligendamm 12km
05 ab Kühlungsborn 8.5km
05 ab Rerik 11.5km
05 ab Alt Bukow 14km
05 ab Krusenhagen 9.5km
05 ab Wismar 9km
05 ab Beckerwitz 13.5km
05 ab Boltenhagen 13km
05 ab Brook 12.5km
05 ab Wieschendorf 12.5km
05 ab Schönberg 11km
05 ab Lüdersdorf 9km
05 ab Lübeck 11km
05 ab AS B76 Timmendor... 17.52km
05 ab Neustadt Braunshof 12.92km
05 ab Eutin - Schlossb... 15.52km
04 ab Gremsmühlen Kran... 6.48km
04 ab Plön - Hydrobiol... 9.71km
04 ab Trent 8.55km
04 ab Kreuzung KI-Rais... 16.08km
04 ab Kiel Russee 17.67km
04 ab Westensee/Jugend... 13.52km
04 ab Schülldorf 14.3km
04 ab Flugplatz Schach... 14.37km
04 ab Fischerhütten 17.6km
04 ab Hohenhörn am N-O... 13.1km
04 ab Schotten 21.63km
04 ab Itzehoe Bhf 14.71km
04 ab Westermoor/Krz. ... 8.3km
04 ab Wrist Bramaubrücke 13.43km
04 ab Hemdingen Sportp... 23.5km
04 ab AKN Bhf HH-Burgw... 19km
04 ab U/S Bhf Ohlsdorf... 13.6km
04 ab Hamburg Alter El... 12.6km
03 ab HH - Heimfeld Va... 13.25km
03 ab Siedlung Eversen... 14.57km
03 ab Halvestbostel / ... 16.62km
03 ab Steddorf 15.01km
03 ab Zeven 12.42km
03 ab Kirchtimke 10.63km
03 ab Tarmstedt 7.7km
03 ab Worpswede 11.86km
03 ab Bremen Borgfeld ... 12.05km
03 ab Bremen Teerhof 13.87km
03 ab Sandhausen 12.84km
03 ab Lemwerder 10.69km
03 ab Huntebrück 13.56km
03 ab Oldenburg 18.48km
03 ab Wardenburg 16km
03 ab Garrel 20km
03 ab Molbergen 17.5km
02 ab Holte 28km
02 ab Flechum 10km
02 ab Bückelte 10km
02 ab Meppen 12km
02 ab Lingen 20km
02 ab Emsbüren 20km
02 ab Rheine 20km
02 ab Wettringen 11.5km
02 ab Nordwalde 20.5km
02 ab Münster Nienberg... 12km
02 ab Münster City 10km
02 ab Münster Roxel 9km
02 ab Senden 15km
02 ab Buldern 8km
02 ab Dülmen 9km
02 ab Haltern 12km
01 ab Marl Sinsen 8.3km
01 ab Henrichenburg 12.8km
01 ab Castrop 5km
01 ab Herne Mitte 8km
01 ab Bochum-Mitte 6km
01 ab Bf. Bochum Dahlh... 10.5km
01 ab Hattingen 10.5km
01 ab Wuppertal-Schee 12km
01 ab Wuppertal-Herzkamp 4.2km
01 ab Wuppertal-Westfa... 8.9km
01 ab Wuppertal-Sonnborn 7.2km
Etappe 6.1.1 ab Rostock 9km
Lotse Tag 06
Streckenliste Tag 06 Strecken, Startzeiten, Startorte, Läufer
Wiki-Seite DS06_06 für Ergebnisse aus dem Forum usw.
Forum Tag 06 Ideen, Anregungen, Ausstausch usw. zu diesem Tag
Logbuch DS06_06 der aktuelle Stand an diesem Tag
TAG DS06_06 Hauptort Neustrelitz
Oberhäuptling: Globi Stephan Kühntopf
Kompakt-Report Tag06
SEKTOR DS06_06-1 ab Rostock
Häuptling: Globi Stephan Kühntopf
Koordinaten: 12.1333 O, 54.0833 N
Karte: GoogleMaps
PLANUNGSSTAND
Rostock - Groß Stove - Pölchow
  berechnete Startzeit: Do 27.07.2006 00:00
berechnete Endzeit: Do 27.07.2006 00:54

Koordinaten: 12.1333 O, 54.0833 N
Karte: GoogleMaps
alle Etappen mit Koordinaten auf der grossen Karte anzeigen (refresh)

MITLÄUFER
Indianer: Margitta schneider

Ankündigung
Langsam geht mir die Muffe
ES ist zwar noch Zeit, aber langsam geht mir die Muffe, nicht vor der Strecke, sondern vor der Nacht, weil vor allem ein einzigir eventueller Mitläufer auch noch abgesagt hat.

Naja, wir werden sehen - ansonsten freue ich mich auf eine neue Herausforderung.
von firenza (264) - 21.07.2006 11:58


Das schaffst du schon. Vielleicht begleite ich dich ein Stückchen zu Fuß oder per Rad, ansonsten bestimmt gern jemand aus dem Staffomobil.
von Globi (39) - 25.07.2006 11:26

Danke, Stephan
Heute hat sich ein mir bekannter Läufer aus Güstrow gemeldet, er wird uns aus Güstrow mit dem Fahrrad zum Treffpunkt Rathaus (Staffelübergabe) entgegenkommen, darüber habe ich mich sehr gefreut, ein echter Kumpel !!
Bis bald
margitta
von firenza (264) - 26.07.2006 07:57

Begleitung
Margitta, mitlaufen schaffe ich noch nicht, aber ich würde Dich ab Pölchow bis Benitz oder so auch mit dem Fahrrad begleiten wenn Du möchtest.
bestätigt durch 264 - 26.07.2006 19:25

Noch eine Kumpeline !!
Super, ich freue mich darauf, danke !!
ciaooo bis heute morgen margitta
von firenza (264) - 26.07.2006 20:43
Ankündigung: hinzufügen | Foto hinzufügen | alle anzeigen

Kurzstatus (inkl. Zeit)
Kurzstatus: hinzufügen | alle anzeigen

Report (ausführlicherer Bericht)
Da war die Welt noch in Ordnung Globi und ich bei der Staffelüb
Dumm gelaufen !! Der Reinfall von Schwaan !!





Hoch motiviert und ziemlich müde trafen wir kurz vor 0.00 Uhr am vereinbarten Treffpunkt Rostock-Biestow ein. 0.09 Uhr dann das ersehnte Staffomobil, Globi voran, ein Radfahrer und das Staffomobil hinterher. Freundliche Begrüßung zwischen Globi und mir (wir kannten uns von laufen-aktuell), Staffelübergabe, knappe Begrüßung des Teams Staffomobil, sparsame Worte, sparsame Gesten.

Das Team (3 Mann):Einer sprach nur vom Duschenmüssen, einer nur vom Schlafenmüssen, da wird es rein mathematisch knapp mit der Wahrnehmung der vereinbarten Mehrfach-Funktionen. Die Unlust schloss wohl auch ein, dass sie sich trotz stimmiger Streckenbeschreibung orientierungslos fühlten, was wir als Ortskundige hätten spielend lösen können, wenn wir es denn erfahren hätten!

Damit das Team auch wissen sollte, wo sie sich denn jetzt aufhalten, nämlich an der wunderschönen Ostsee, hatte ich geräucherten Fisch, ein Brot und zum Nachtisch Joghurts mitgebracht, sollten es auch mal gut haben, die 3, allerdings hatten die derzeit wohl andere Probleme !!

Falk, mit dem Auto, damit ich wieder von Güstrow nach 39 km nach Hause komme, hatte sich angeboten, ebenfalls eine Teilstrecke mit mir zu laufen, dazu allerdings wäre es nötig gewesen, dass einer des Teams das Auto hätte fahren müssen: No chance !!

Wir wollten los, Globi hatte sich bereit erklärt, mich die erste Etappe bis P ölchow mit dem Fahrrad zu begleiten. Die Luft war super, die Nacht stockdunkel, Falk mit dem Auto hinter uns her , ich lief von Anfang an im 6-er Schnitt, wo ist das Staffomobil??? Fehlanzeige, irgendwo unterwegs überholten sie uns, ohne auch nur ein Wort vorher verloren zu haben, was nun werden wird.

Pölchow: Globi verabschiedet sich. Staffomobil steht am Straßenrand. Und nun ?? \" Lauf mal weiter, Globi, ich mach das schon \"!! Steffi, alias demiaen (auch laufen-aktuell), kam mit dem Fahrrad entgegen, sie hatte davon erfahren, dass ich hier alleine laufe und sich mitten in der Nacht auf ihr Stahlroß geschmissen, um mich eine Teilstrecke zu begleiten, danke nochmal dafür, Steffi !!



Ankunft in Benitz, Jetzt fing der 3 km lange Fahrrad-Weg an, den ich alleine ohne Begleitung in stockdunkler Nacht durchlaufen sollte, kein Radfahrer, kein Staffomobil - nix ! Überall Hunde - gottlob hinter den Zäunen - nee, alleine 3 km durch die Nacht - und wie gesagt Staffomobil nicht zu sehen weit und breit, dass dort ein Radweg kommt, war von Anfang an bekannt und vorher wurde Begleitung zugesichert, wo war die Begleitung ??????????????????

Das Ende vom Lied: Ich hatte die Nase voll, rief das Staffomobil an, ließ von Falk die Staffel überreichen und fuhr nach Hause, stocksauer, das soll ein Lauferlebnis gewesen sein ??? Ich fragte mich, wozu fährt hier eigentlich ein Staffomobil mit, wenn die Läuferinnen nachts um von 0.00 Uhr bis vorgesehen 4.00 alleine durch Wald und Wiesen laufen? Das hätte ich auch zu Hause haben können, dazu muss mich mich nicht einer Deutschlandstaffel anschließen.

Das große Spektakel endete an symbolträchtiger Stelle, am Friedhof in Schwaan.

Wir trennten uns dort um 1:54. Wie ich aus dem Logbuch ersehen kann, ging es in Güstrow mit 1:25 Verspätung erst weiter, das STaffomobil hatte 3 1/2 Stunden von Schwaan bis Güstrow (21 Kilometer !!) benötigt ????!!!!



Gerne wäre ich die Strecke bis Güstrow gelaufen, war gut im Tritt und freute mich auf ein Gemeinschaftserlebnis. Habe ja schon so Manches erlebt beim Laufen, aber dieses Ereignis übertrifft so ziemlich alles.

Und unsere langjährigen Laufpartner aus Güstrow, die uns per Fahrrad bereits vor dem nächtlichen Güstrow abholen wollten, werden sich schon etwas gewundert haben !!


Schade
Nochmal danke an Globi und besonders an Steffi
margitta, alias firenza


von firenza (264) - 27.07.2006 11:54

Wirklich dumm gelaufen
Den Bericht hat Margitta ja schon geschrieben. Da ist einiges dumm gelaufen


>Pölchow: Globi verabschiedet sich. Staffomobil steht am
>Straßenrand. Und nun ?? \" Lauf mal weiter, Globi, ich mach
>das schon \"!! ...
>Ankunft in Benitz, Jetzt fing der 3 km lange Fahrrad-Weg
>an, den ich alleine ohne Begleitung in stockdunkler Nacht
>durchlaufen sollte, kein Radfahrer, kein Staffomobil - nix

Das Besprechen mit dem Staffomobil in Pölchow hat unerwartet lange gedauert. Als ich mich nach ca. 15 min auf den Rückweg machte, fuhr gerade deine Radbegleitung los. Da ist wirklich viel schiefgegangen, aber leider nicht mehr zu ändern. Bedient waren auf jeden Fall alle Seiten, aus unterschiedlichen Gründen.

>das STaffomobil hatte 3 1/2 Stunden von Schwaan bis
>Güstrow (21 Kilometer !!) benötigt ????!!!!

Sie haben den Staffelstab in Schwaan abgeholt und sind damit wieder zurück nach Benitz. Dann sind sie übernächtigt und auch körperlich k.o. selbst bis Güstrow gelaufen. Die Staffel durfte nicht reißen.


Wie gesagt: Es ist vieles dumm gelaufen. Da es nicht mehr zu ändern ist, vergessen wir es alle am besten und hoffen, dass die Deutschlandstaffel in Zukunft besser durchkommt.
von Globi (39) - 27.07.2006 12:50

Ärgerlich - aber eben auch nicht immer zu vermeiden: Erklärungsv
Hallo firenza!

Es ist absolut bedauerlich, dass Du im Rahmen der Deutschlandstaffel ein so frustrierendes Erkebnis hattest! Aber bitte zeihe aus Deinen Erlebnissen keine voreilgen Schlüsse, die der Staffel und den anderen Leuten, die teilnehmen schaden!

Zitat:
\\\"Das Team (3 Mann):Einer sprach nur vom Duschenmüssen, einer nur vom Schlafenmüssen, da wird es rein mathematisch knapp mit der Wahrnehmung der vereinbarten Mehrfach-Funktionen. Die Unlust schloss wohl auch ein, dass sie sich trotz stimmiger Streckenbeschreibung orientierungslos fühlten, was wir als Ortskundige hätten spielend lösen können, wenn wir es denn erfahren hätten!\\\"

Bitte hab\\\' Verständnis dafür, dass die drei im Mobil nicht immer freidig strahlend und hochmotiviert sind. Sie sind seit 5 Tagen ununterbrochen untwerwegs. Meistens ohne Schlaf, müssen zwischendurch immer wieder laufen, weil sich Löcher ergeben. Im Mobil stinkt es inzwischen, weil kein Duschen nach dem eigenen Laufen möglich ist und es ist bei der Hitze nicht unanstrengend. Ich selbst war 24 Stunden an Bord und bin dabei drei Etappen als Überbrückung (35 Kilometer insgesamt) gelaufen und habe dann 3 Stunden gechlafen. Es ist nicht immer einfach!

Zitat:
\\\"Falk, mit dem Auto, damit ich wieder von Güstrow nach 39 km nach Hause komme, hatte sich angeboten, ebenfalls eine Teilstrecke mit mir zu laufen, dazu allerdings wäre es nötig gewesen, dass einer des Teams das Auto hätte fahren müssen: No chance !!\\\"

Habt ihr das so deutlich gesagt, oder nur \\\"schnell mal zwischendurch gemurmelt\\\", dass es diese Option gäbe? Haben es alle gehört? Wart ihr sicher, dass das kein Missverständnis war?

Zitat:
\\\"Wir wollten los, Globi hatte sich bereit erklärt, mich die erste Etappe bis P ölchow mit dem Fahrrad zu begleiten. Die Luft war super, die Nacht stockdunkel, Falk mit dem Auto hinter uns her , ich lief von Anfang an im 6-er Schnitt, wo ist das Staffomobil??? Fehlanzeige, irgendwo unterwegs überholten sie uns, ohne auch nur ein Wort vorher verloren zu haben, was nun werden wird.\\\"

Der bisherige Ablauf war in zwei Arten: Entweder das Mobil fährt vor zum nächsten Übergabepunkt (üblicherweise bei Fahrradbegleitung) oder es fährt von Kreuzung zu Kreuzung, wenn die Strecke unklar ist und wartet dort immer (vor allem nachts und wenn man ortsunkundig ist). Dass das Mobil nebenher fährt, gab es bisher nicht.

Zitat:
\\\"Pölchow: Globi verabschiedet sich. Staffomobil steht am Straßenrand. Und nun ?? \\\" Lauf mal weiter, Globi, ich mach das schon \\\"!! Steffi, alias demiaen (auch laufen-aktuell), kam mit dem Fahrrad entgegen, sie hatte davon erfahren, dass ich hier alleine laufe und sich mitten in der Nacht auf ihr Stahlroß geschmissen, um mich eine Teilstrecke zu begleiten, danke nochmal dafür, Steffi !!\\\"

Eine tolle Geste!

Zitat:
\\\"Ankunft in Benitz, Jetzt fing der 3 km lange Fahrrad-Weg an, den ich alleine ohne Begleitung in stockdunkler Nacht durchlaufen sollte, kein Radfahrer, kein Staffomobil - nix ! Überall Hunde - gottlob hinter den Zäunen - nee, alleine 3 km durch die Nacht - und wie gesagt Staffomobil nicht zu sehen weit und breit, dass dort ein Radweg kommt, war von Anfang an bekannt und vorher wurde Begleitung zugesichert, wo war die Begleitung ??????????????????\\\"

Wer hatte denn die Begleitung zugesagt und wieso war sie nicht da? Drei Kilometern auf Fahrradweg ist doch aber eigentlich auch kein Problem - das habe ich vor Oldenburg als Überbrückung auch gemacht - 15 km lang, immer dem Staffomobil hinterher, dass zur nächsten Kreuzung vorgefahren ist, um den Weg zu zeigen (siehe oben).

Zitat:
\\\"Das Ende vom Lied: Ich hatte die Nase voll, rief das Staffomobil an, ließ von Falk die Staffel überreichen und fuhr nach Hause, stocksauer, das soll ein Lauferlebnis gewesen sein ??? Ich fragte mich, wozu fährt hier eigentlich ein Staffomobil mit, wenn die Läuferinnen nachts um von 0.00 Uhr bis vorgesehen 4.00 alleine durch Wald und Wiesen laufen? Das hätte ich auch zu Hause haben können, dazu muss mich mich nicht einer Deutschlandstaffel anschließen.\\\"

Ich möchte dir keinen Vorwurf machen, Du warst mit Sicherheit sehr gefrustet. Aber bitte bedenke auch, dass es immer eine andere Perspektive gibt:
Das Staffomobilteam muss mit drei Mann den Rest der Nacht überbrücken, sobald jemand ausfällt. Wieder eine Nacht ohne Schlaf, wieder in unbekanntem Gelände (sprich: nicht einer läuft, einer fährt schnell vor, schlafen dann am nächsten Übergabeort sondern alle drei wach, damit man \\\"begleiten\\\" kann, während abwechseln gelaufen wird.

Zitat:
\\\"Das große Spektakel endete an symbolträchtiger Stelle, am Friedhof in Schwaan.

Wir trennten uns dort um 1:54. Wie ich aus dem Logbuch ersehen kann, ging es in Güstrow mit 1:25 Verspätung erst weiter, das STaffomibil hatte 3 1/2 Stunden von Schwaan bis Güstrow (21 Kilometer !!) benötigt ????!!!!\\\"

Ja, hat es. Die Erklärung dafür ist einfach:
Sie haben den Staffelstab in Schwaan abgeholt und sind damit wieder zurück nach Benitz. Dann sind sie übernächtigt und auch körperlich k.o. selbst bis Güstrow gelaufen. Die Staffel durfte nicht reißen.
Das Staffoteam musste also völlig übermüdet den Rest der Strecke laufe. Fahren konnte wohl keiner mehr, ohne das Ding an die Wand zu setzen. Deswegen habe sie dann vermutlich etwas \\\"ruhigere Kilometer\\\" eingeschoben, um sich ein Stück weit zu erholen und wieder zurechnungsfähig zu sein. Dann anschließend mit zwei Läufern 21 Kilometer, die nicht geplant und deswegen auch nicht mehr locker waren. Nicht immer haben die wen an Board, der mal eben (wie ich das z.B. in meinen 24 Stunden mehrfach gemacht habe) im 3:50er-Schnitt eine halbe Stunde Zeitverlust über 15 km als lockeren Dauerlauf wieder reinläuft!
Folge: Die Staffel hat dann deutliche Verspätung und alle Läufer heute müssen umorganisiert werden (was bisher gut klappt, weil alle offenbar erreicht werden. Wenn einer doch ausfällt, weil er keine Zeit mehr hat - dann muss wieder das Team ran. Besser wird es dadurch nicht.

Zitat:
\\\"Gerne wäre ich die Strecke bis Güstrow gelaufen, war gut im Tritt und freute mich auf ein Gemeinschaftserlebnis. Habe ja schon so Manches erlebt beim Laufen, aber dieses Ereignis übertrifft so ziemlich alles.

Und unsere langjährigen Laufpartner aus Güstrow, die uns per Fahrrad bereits vor dem nächtlichen Güstrow abholen wollten, werden sich schon etwas gewundert haben !!\\\"

Wie gesagt, ich möchte das hier nicht als Vorwurf an Dich verstanden wissen. Du bist zurecht frustriert und man merkt das an deinen Ausführungen mehr als deutlich, wie tief Dein Ärger sitzt. Aber ich denke doch, dass es bisher einer großen Anzahl der Läuferinnen und Läufer sehr viel Spaß gemacht hat, an der Staffel teilzunehmen - und das wird auch noch mehr als eine Woche so bleiben! Für die Unannehmlichkeiten, die sich speziell Dir ergeben haben, können wir uns nur entschuldigen und hoffen, dass Du bei der nächsten Staffel (so es denn noch eine gibt) noch einmal an den Start gehst und dann ein besseres Erlebnis hast!

Viele Grüße,
Sebastian

von Sebastian (143) - 27.07.2006 13:14

Noch ein Wort zum Staffelmobil-Team
Dass die Begleitung der Staffel quer durch Deutschland in 15 Tagen - besonders bei diesen Temperaturen - nicht einfach sein wird, ist überhaupt keine Frage, dass das Team fertig ist, auch sehr gut zu verstehen, wie sollen sie die weiteren Etappen überstehen ?

Vielleicht sollte man sich auch Gedanken darüber machen, wie man dem in etwaiger Zukunft entgegentreten könnte.

Aber ein kleines Lächeln oder ein bißchen Kommunikation kostet nichts und kann doch so verbindend sein.

firenza
von firenza (264) - 27.07.2006 15:56

Staffelregeln
Als begeisterter Deutschlandstaffel-Läufer war ich doch entsetzt über den Bericht von Margitta.
Ich kann nicht verstehen, dass es ernsthaft erwogen wird, eine einzelne Läuferin in der Nacht allein über Landstraße oder Radweg oä, laufen zu lassen. Auch Begleitung von Kreuzung zu Kreuzung halte ich nicht für ausreichend.
Wenn für die Deutschlandstaffel eine Regel aufgestellt werden soll, dann doch wohl diese!
Die Devise kann nur heißen: Entweder Begleitung zu Fuß oder mit Fahrrad oder Auto oder die Staffel steht!
Ich hoffe doch sehr, dass dies in den kommenden Nächsten beherzigt wird.
Weiterhin viel Erfolg und reibungslosen Ablauf
Norbert Siegel
bestätigt durch 39 - 27.07.2006 19:54
Report: hinzufügen | Foto hinzufügen | alle anzeigen

Wechselpunkt
Wechselpunkt: hinzufügen | alle anzeigen

Kommentar (von anderen)
Eigenverantwortung
Bei allem Verständnis für den Frust von Margitta möchte ich doch auch zu bedenken geben, dass die Deutschlandstaffel von den Läufern organisiert werden muss, sonst kann sie nicht funktionieren.
Die Leute im Staffomobil können nicht alle Strecken im Detail planen, alle schwierigen Punkte selbstsändig erkennen, jederzeit als Begleitung zur Verfügung stehen und dann noch rund um die Uhr als Laufersatz einspringen. Wie soll das denn funktionieren?
Deswegen ist es ja so gedacht, dass die Indianer verantwortlich sind für die Details der Teilstrecke. Wenn die Indianerin (wie Margitta) dann die Verantwortung für 4 Teilstrecken übernimmt, dann muss sie dann auch die Details organisieren. Falls das nicht klappt, muss sie das deutlich kommunizieren.
Im Staffomobil sitzen nicht die Organisatoren der Deutschlandstaffel. Die Organisoren der Teilstrecke sind wir, die Läufer!
von R.T.Firefly (37) - 27.07.2006 20:40

Was ist zu erwarten, was nicht? - Gedanken zur Fahradbegleitung
Hallo Norbert!
Natürlich wäre die Umsetzung Deiner Forderung sinnvoll! Nur leider fehlen offenbar tatkräftige Menschen, die das rund um die Uhr tun! Schlimmer noch - es fehlen streckenweise sogar Läufer, die man begleiten müsste. Also rennen die aus dem Staffomobil. Übrigens meistens nachts, ohne Begleitung und in noch dazu ihnen völlig unbekanntem Gelände!

Ernsthaft: Es ist doch klar, dass
a) die Staffel KEINE fertige Veranstaltung ist, bei der man vollen Schutz genießt (übrigens: bei ALLEN Volksläufen gilt: Teilnahme auf eigene Gefahr, steht immer dabei!), sondern von den Läufern selbst organisiert werden soll
b) man sich nicht für Nachtetappen alleine anmelden sollte, wenn man sie nicht alleine Laufen will

Falls nicht klar, ist es jetzt ja hiermit erklärt. Und jetzt lass uns dieses Thema bitte endlch begraben, denn schließlich war bereits vor Deinem Kommentar festgestellt worden, dass es eine Verkettung unglücklicher Umstände war, die zu den Ereignissen bei firenzas Lauf führten. Nochmal zum Mitmeißeln: das war KEINE böse Absicht von irgendwem, KEIN höherer Wille vom Laufgott und erst recht KEINE Steilvorlage für Globalkritik! Es ist ein Fehler passiert. Können wir nicht mehr ändern. Aber wir können jetzt bitte nach vorne schauen und dafür sorgen, dass kein zweiter Fehler dieser Art passiert!

Beste Grüße,
Sebastian
von Sebastian (143) - 27.07.2006 21:57

Zitat:

Wenn die Indianerin (wie Margitta) dann die Verantwortung für 4 Teilstrecken übernimmt, dann muss sie dann auch die Details organisieren. Falls das nicht klappt, muss sie das deutlich kommunizieren.

Und wo sind die Infos dazu, dass ich als Indianer selbst verantwortlich bin, wer mich auf meiner STrecke begleitet ?? Meine Infos lauteten : Begleitung auf der ganzen Strecke, und darum bin ich gelaufen. Nie und nimmer wäre ich alleine in der Nacht 39 km gelaufen, wenn mir das einer vorher gesagt hätte.

firenza
von firenza (264) - 28.07.2006 07:48

Ich wollte mich eigentlich nicht zu dem Geschehen auessern - Zwischenmenschliches kann ich von hier eh nicht beurteilen, und wie ja auch schon mehrfach festgestellt wurde, ist einfach einiges schief gelaufen - und Schwamm drueber. Bei 3600km kann nicht jeder km 1a laufen, irgendwo muss auch mal sowas dabei sein.

Von daher: es tut mir leid, dass es mies gelaufen. Abhaken.

Da du jetzt aber mehrmals nachgefragt hast ... ja, du bist wirklich von falschen Voraussetzungen ausgegangen:
> Und wo sind die Infos dazu, dass ich als Indianer selbst
> verantwortlich bin, wer mich auf meiner STrecke begleitet ??
Hier z.B.
http://www.lg-w.de/ds/?wasist=Indianer

Oder auch in der Anleitung fuer Mitlaeufer, die man z.B.
bei der Anmeldung bekommt:
| Wenn du das Gefuehl hast, fuer den Tag X ist noch nicht alles
| perfekt: versuche es dort anzustossen. Frage. Mail Mitlaeufer
| und Laeufer in deiner Gegend auch ruhig direkt an. Die Strecke
| laesst sich zu mehreren am besten inspizieren - ein gemeinsamer
| Lauf ist immer noch das beste, um etwas gemeinsam zu erleben.

Auf keinen Fall ist das Staffomobil eine 24h/7Tageprowoche Begleitfahrzeug - idealerweise funktioniert die Staffel ganz ohne. Die Leute da sind wirklich nur fuer den Notfall!
Sollte es eine Neuauflage geben, muss ich unbedingt darauf
achten, das noch besser zu kommunizieren.

von Olzo (1) - 28.07.2006 08:17

Ein Teil der \"Schuld\" trifft auch mich. Auch ich als erfahrener Deutschlandstaffelläufer und -mitorganisator bin anscheinend von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Im Jahr 2004 hatten wir bei Rostock ebenfalls Nachtetappen. Und damals fuhr das Staffomobil auf mindestens drei Etappen, bei denen ich auf dem Rad oder als Läufer dabei war, permanent als Begleitung und Beleuchtung dem Läufer hinterher. Zumindest die Radbegleitung hatte ich dem Staffomobil-Team dieses Mal abgerungen, doch dazu kam es dann ja nicht mehr. Hätte ich die Konsequenzen und den ganzen Ärger gewusst, wäre ich noch weiter bei Margitta geblieben.

*frustmodusan*
Ich habe meinen Teil für die Deutschlandstaffel getan. Unzählige Stunden in die Organisation von 300 km als Oberhäuptling und Häuptling gesteckt. Damit mal wieder den längsten Abschnitt von allen gehabt, mit nur vereinzelter Unterstützung (auf die etappenübergreifende Orga bezogen). Auf allen Abschnitten bis auf einen ist alles gut verlaufen. Am Ende bleibt aber bei allen Beteiligten (fast) nur der Ärger wegen eines Abschnittes hängen, wo es zu einer Verkettung unglücklicher Umstände kam :-X
*frustmodusaus*

Nun lasst uns dieses Kapitel endlich abschließen und nach vorn blicken
von Globi (39) - 28.07.2006 08:58

Ja, Deckel drauf.
Aber dir, Globi, moechte ich nochmal sage, wie imponierend ich es fand, dass du die Verantwortung fuer 2 volle Tage uebernommen hast, wohl wissend dass es ganz eng wird und Laeufer dort super duenn gesaeht sind.
Das soll kein Honig ums Maul schmieren sein: ich weiss noch, was wir zwei uns (und auch andere) vorher fuer Sorgen gemacht haben, ob die Staffel da gut durchkommt.
Sie ist gut durchgekommen.
Darueber koennen wir uns freuen, und das moechte ich auch tun
Danke, Globi!
von Olzo (1) - 28.07.2006 09:07

Schleche Leistung bei dem Preis!
Mit deiner Einstellung bis du eine Gefahr für so eine Sache.
Ich denke du bist bei der nächsten Staffel nicht dabei und das ist gut so!
bestätigt durch 39 - 28.07.2006 09:08

Danke, anonymer Schreiber. Das nächste Mal überlasse ich die Organisation gern dir. Und falls sich dein Kommentar auf Margitta bezog, überlässt sie dir bestimmt gern den 40 km langen Abschnitt.
von Globi (39) - 28.07.2006 09:21

Strecke Rostock-Güstrow
Hallo Margitta, warum hast du nicht über Globi versucht,eine Begleitung für diese Strecke zu finden? Einer von uns " Doberanner " wäre bestimmt mitgelaufen. Klaus und ich sind übrigens beim letzten mal die Strecke von Benitz aus gelaufen (noch fast Nacht), sie ist eigentlich nicht sooo schlimm. Magda.
bestätigt durch 39 - 28.07.2006 09:36
Kommentar: hinzufügen | alle anzeigen

noch vor dir
06 ab Pölchow 10km
06 ab Schwaan 8km
06 ab Mistorf 12km
06 ab Güstrow 9km
06 ab Devwinkel 7km
06 ab Lalendorf 10.5km
06 ab Groß Wokern 12km
06 ab Ziddorf 11km
06 ab Alt Gaarz 6.5km
06 ab Jabel 11km
06 ab Waren (Müritz) 15km
06 ab Klockow 8.5km
06 ab Kratzeburg 10km
06 ab Prälank 6km
06 ab Neustrelitz 14km
06 ab Wokuhl 14km
06 ab Himmelpfort 15km
06 ab Tornow 30km
06 ab Forsthaus Neu Ho... 15km
07 ab Bf Oranienburg 8.64km
07 ab Birkenwerder 11.03km
07 ab Wittenau 11.5km
07 ab Scheidemann- Eck... 12.11km
07 ab Treptower Park, ... 10.47km
07 ab Berlin-Adlershof... 9.3km
07 ab Eichwalde, Bahnh... 10km
07 ab Königs Wusterhau... 10km
07 ab Bestensee 21km
07 ab Märkisch Buchholz 16km
07 ab Schlepzig 12.5km
07 ab Lübben 15km
07 ab Boblitz 15km
07 ab Krieschow 15km
07 ab AB Cottbus-Süd 17km
08 ab Spremberg 27km
08 ab Hoyerswerda 23km
08 ab Ralbitz 16km
08 ab Elstra 13km
08 ab Pulsnitz Bahnhof 12.4km
08 ab Radeberg 18.8km
08 ab Dresden-Theaterp... 11km
08 ab Bhf Freital-Hain... 8km
08 ab Hartha, Kreuzung... 8km
08 ab Pretzschendorf 12km
08 ab Freiberg/Obermarkt 28km
08 ab Flöha 5km
08 ab Niederwiesa 12km
08 ab Chemnitz 10km
08 ab Neukirchen 14km
08 ab Niederwürschnitz 11km
09 ab Hartenstein 15km
09 ab Kirchberg 20km
09 ab Reichenbach 5km
09 ab Mylau 5km
09 ab Greiz 10km
09 ab Elsterberg 7km
09 ab Elsterweg 12km
09 ab Röttis 9km
09 ab Plauen 5km
09 ab Kürbitz 16km
09 ab Burgsteinruine 19km
09 ab Hof/Theresienstein 3km
09 ab Hof 25km
09 ab Münchberg 12km
09 ab Stammbach 15km
09 ab Lützenreuth 8km
09 ab Bad Berneck 15km
10 ab Bayreuth 29km
10 ab Pegnitz 29.2km
10 ab Schnaittach 25.2km
10 ab Nürnberg-Norikus... 18km
10 ab Schwabach 15km
10 ab Roth Rathaus 11.6km
10 ab Hilpoltstein 25km
10 ab Berching 28km
10 ab Untereggersberg 22km
10 ab Kelheim 13km
10 ab Hausen 12km
10 ab Laaber 10km
10 ab Rottenburg 13km
10 ab Weihmichl 13.5km
11 ab Landshut 13km
11 ab Vilsheim 15km
11 ab Fraunberg 11km
11 ab Erding 18km
11 ab Pliening 12km
11 ab Vaterstetten 16km
11 ab Taufkirchen 16.4km
11 ab Deining 12.5km
11 ab Hohen Schäftlarn 11.2km
11 ab Buchendorf 12.2km
11 ab Germering 0km
11 ab Germering 14km
11 ab Wessling 11.5km
11 ab Eching am Ammersee 11.5km
11 ab Schöffelding 14km
12 ab Kaufering 13.5km
12 ab Langerringen 16km
12 ab Siebnach 16km
12 ab Unterrammingen 13.5km
12 ab Pfaffenhausen 16km
12 ab Krumbach 20km
12 ab Weissenhorn 18.9km
12 ab Ulm 12.88km
12 ab Beimerstetten 12.44km
12 ab Urspring 11.85km
12 ab Geislingen 9.31km
12 ab Süßen 9.47km
12 ab Göppingen 16.75km
12 ab Reichenbach 11.86km
12 ab Unterensingen 16.44km
12 ab Leinfelden/Echte... 13.26km
12 ab Sindelfingen 15.57km
13 ab Weil der Stadt 13.41km
13 ab Tiefenbronn 13.91km
13 ab Pforzheim 13km
13 ab Königsbach 14km
13 ab Grötzingen 10km
13 ab Karlsruhe (Markt... 12.5km
13 ab Leopoldshafen (R... 12.5km
13 ab Graben 13.2km
13 ab Kirrlach 10.1km
13 ab SAP Walldorf 6.5km
13 ab Reilingen 10.65km
13 ab Speyer 14.22km
13 ab Holidaypark 14km
13 ab Neustadt 21.39km
13 ab Elmstein 8.48km
13 ab Waldleiningen 11.48km
14 ab Kaiserslautern 10km
14 ab Katzweiler 9km
14 ab Kreimbach-Kaulba... 14km
14 ab Altenglan 4km
14 ab Kusel 21km
14 ab Freisen 13.6km
14 ab St. Wendel 12km
14 ab Stülzenhof 8km
14 ab Itzenplitzer Wei... 9.265km
14 ab Schnappach 4.65km
14 ab Dudweiler - Haup... 7.08km
14 ab Saarbrücken 11.07km
14 ab Völklingen 12km
14 ab Saarloius-Lisdorf 10.9km
14 ab Dillingen, AS Re... 11.41km
14 ab Merzig 15.133km
14 ab Mettlach 12.37km
14 ab Staustufe Serrig 8.951km
14 ab Saarburg-Beurig/... 10.757km
14 ab Konz 9.61km
15 ab Trier - Tr.-Ehrang 8km
15 ab Tr.-Ehrang - Kor... 8km
15 ab Kordel - Speicher 17km
15 ab Speicher - Hütti... 9km
15 ab Hüttingen - Bitb... 8km
15 ab Bitburg-Zentrum ... 7km
15 ab Fließem bis Kyll... 8km
15 ab Kyllburg bis Den... 11km
15 ab Densborn bis Ger... 15km
15 ab Gerolstein bis H... 10km
15 ab Hillesheim-Bolsd... 12km
15 ab Jünkerath - Hall... 14km
15 ab Hallschlag bis S... 12km
15 ab Schmidtheim bis ... 12km
15 ab Nettersheim - Pe... 10km
15 ab Pesch - Bad Müns... 10km
15 ab Bad Münstereifel... 15km
15 ab Euskirchen bis W... 15km
15 ab Weilerswist - Hü... 20km
16 ab Hürth (bei Köln)... 11km
16 ab Köln, Rodenkirch... 13km
16 ab Köln, Zoobrücke,... 13km
16 ab Leverkusen, Düss... 16km
16 ab Monheim, Ecke Am... 9km
16 ab Urdenbach 8km
16 ab Düsseldorf, Schl... 9km
16 ab Düsseldorf-Unter... 11km
16 ab Hildener Heide 6.1km
16 ab Ittertal 8.7km
16 ab Solingen-Fauna 4.7km